Samstag, 15 Februar 2014 22:38

Revell Eurocopter EC135 ADAC

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Boxart Boxart scaleartist.de

Revell Bausatz Nr. 04659

Das Original

Der leichte zweimotorige Vielzweck-Hubschrauber EC135 ist eine deutsch-französische Gemeinschaftsentwicklung. Er entstand aus der Weiterentwicklung des erfolgreichen BO 105 von Messerschmitt-Bölkow-Blohm. Das Demonstrationsmodell für neue Technologien BO 108 war erstmals mit einer Fly-by-Wiresteuerung und einem neuen gelenk- und lagerlosen Hauptrotor ausgerüstet, der materialermüdendeVibrationen auf ein Minimum reduziert, agil reagiert und verhältnismäßig leise ist. Die Gelenke konnten durch verwindungsfähige Blätter in GFK-Bauweise eingespart werden. MBB brachte den BO-108-Prototypen in das 1992 gegründete Untemehmen Eurocopter mit ein. Der Erstflug des BO 108-A1 mit dem neu entwickelten Fenestron-Heckrotor des französischen Partners Aérospatiale erfolgte am 15. Februar 1994 in Ottobrunn. 1996 lief die Serienproduktion des EC135 an. Die Zelle des Hubschraubers ist überwiegend aus CFK gefertigt Die tragende Konstruktion ist zum Teil geklebt. Als Triebwerk kommt in der Version EC135 P2 - seit 2002 in der Produktion - das Pratt & Whitney Canada PW 206B2 zum Einsatz. Eine vollautomatische elektronische Triebwerkssteuerung (FADEC) gewährleistet maximale Leistung und Sicherheit sowie optimalen Kraftstoffverbrauch. Die hervorragenden Notleistungswerte der Turbinen bei Ausfall eines Triebwerkes erhöhen die Flugsicherheit. Der EC135 gilt derzeit als der kostengünstigste und leiseste Hubschrauber seiner Klasse. ln der Grundkonfiguration kostet ein Exemplar 4,6 Millionen Euro. Er stellt bislang die erfolgreichste Entwicklung von Eurocopter dar und hat sich international in der Luftrettung einen Namen gemacht. Für viele Fachleuten stellt der EC135 die optimale Lösung dar. 2011 lieferte Eurocopter seinen 1000. EC135 an den ADAC aus. Die ADAC-Luttrettung GmbH ist mit 49 eigenen Rettungs- und lntensivhubschraubem sowie 180 Piloten, Co-Piloten, Bordtechnikern und Angestellten die größte Luftrettungs-Organisation in Deutschland. Am 1. November 1970 wurde der erste zivile und ständig einsatzbereite Rettungshubschrauber „Christoph 1” in München in Dienst gestellt. Bis Ende 2012 sind rund 690.000 ADAC-Einsätze durchgeführt worden. Neben 35 täglich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang einsatzbereiten Stationen in Deutschland gibt es eine in Suben (Österreich) und eine in Groningen (Niederlande). Die Stationen Wilhelmshaven, Flughafen Münster-Osnabrück und Senftenberg sind dabei sogar rund um die Uhr einsatzbereit. Der ADAC arbeitet mit mehr als 700 Hubschrauberärzten und 260 HEMS-Crew-Members zusammen. lm ersten Halbjahr 2013 hoben die "Gelben Engel der Lüfte" 25.500 Mal ab und versorgten rund 23.000 Personen. Der EC135 P2 D-HBYF (dn 0078) des ADAC, Baujahr 1999, gehörte anfänglich der Polizei des Bundeslandes Bayem. Die Maschine wurde für den neuen Einsatzzweck umgerüstet und steht seit März 2011 im Dienst der ADAC-Luftrettung. Der Helikopter verfügt über das neuartige IBF-System. Die erstmals von Eurocopter 2010 auf der HeliExpo in Houston, USA, vorgestellte Partikelfilter-Anlage IBF (lnlet Banier Filter) verlängert die Lebensdauer der Triebwerke und reduziert die Wartungskosten. ln Zukunft soll die gesamte EC135-Flotte des ADAC mit dem IBF-System ausgestattet werden.

Technische Daten EC135 P2:
Besatzung: 1-2 Piloten, insgesamt 7 Personen maximal
Länge über alles: 12,19 m
Höhe über alles: 3,62 m
Kabine: Länge x Breite = 3,5 m x 1,5 m
Kabinenhöhe: 1 .26 m vom, 1,15 m hinten
Rotordurchmesser: 10,20 m
Rotorkreisfläche: 81 ,7 qm
Durchmesser des Fenestron: 1,0 m
Leergewicht: 1420 kg
Zuladung: 1.455 lgmax.
Kraftstoffmenge: 576 kg
Max. Abtluggewicht: 2.910 kg
Antrieb: 2 x Platt & Whitney PW 206B2, je 321 kW (436 WPS)
Notleistung (O.E.l.): 609 kW (828 WPS)
Hauptrotordrehzaht: ~ 400 U/min
Reichweite (bei max. Abtluggewidıt): 635 km
Reisegeschwindigkeit: 259 km/h (bei max Abfluggewicht: 254 km/h)
Dienstgipfelhöhe: 6.096 m

Datei:ECHeck.jpg

Quelle: Wikipedia

File:Cocpit chr23.jpg

Quelle: Wikipedia

 

Weitere Informationen

  • Status Modell: Ideen sammeln
  • Erhalten am: Samstag, 15 Februar 2014
Gelesen 2353 mal Letzte Änderung am Montag, 18 Januar 2016 21:20

Medien

German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish

Suche

Wer ist online

Aktuell sind 138 Gäste und keine Mitglieder online

Anmelden

Kalender

« August 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Verzeichnis

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok