Samstag, 05 April 2014 23:07

Revell McLaren Mercedes MP4/12

Boxart Boxart Revell

Revell Bausatz Nr. 07215

Das Original

Der McLaren MP4/12 war das Auto , mit dem das McLaren Formula One Team die Formula One Saison 1997 bestritt. Er wurde von Mika Häkkinen und David Coulthard pilotiert. Das Auto war eine völlig neuer Bolide mit Motoren von Mercedes -Benz. Die ersten Tests wurden mit den Autos in der traditionellen McLaren Orange Lackierung durchgeführt , bevor eine auffallende neue Silber- Lackierung den neuen Sponsorenvertrag des Teams mit West zeigte. Dieser Vertrag ersetzt die 23-jährige Zusammenarbeit mit Marlboro. Das Auto erwies sich als äußerst vielversprechend und hätte zumindest sieben Rennen im Laufe der Saison gewinnen können, aber die Zuverlässigkeit, insbesondere die des Motors, machten dem Team zu oft einen Strich durch die Rechnung. Der zunächst eingesetzte Motor FO110E wurde zum französichen Grand Prix durch den FO110F ersetzt, brachte aber nicht das gewünschte Ergebnis. Dies erwies sich als frustrierend , vor allem nachdem Coulthard das erste Rennen der Saison in Australien gewann, McLaren's erstem Sieg seit Ayrton Senna das Team verlassen hatte. Die Situation verschimmerte sich als Häkkinen bei drei weiteren Rennen aufgrund von Motorschäden in Führung liegend aufgeben musste. Auf dem Nürburgring kosteten die Motorschäden gar einen Doppelsieg, nachdem beide Autos mit identischen Schäden innerhalb einer Runde ausfielen. Auch Coulthard verlor einen sicheren Sieg in Montreal , mit einem Kupplungsproblem nach einem vorsorglichem Boxenstopp wenige Runden vor dem Rennenende. Immerhin konnte Coulthard in Monza zu gewinnen. Während der Saison , bemerkte F1 Racing Fotografe Darren Heath, dass die hinteren Bremsen der McLaren in der Beschleunigungszone glühend rot wurden. Das Magazin deckte, durch Fotos von der Innenseite des Cockpits auf, dass McLaren ein zweites Bremspedal installiert hatte, was dem Fahrer ermöglichte eines der beiden Hinterräder gezielt zu bremsen. Dies sorgte für weniger Untersteuern und reduzierte das durchdrehen der Räder am Kurvenausgang. legte Protest bei der FIA ein. Dies führte dazu, dass das System zur nächsten Saison verboten wurde. Zum Saisonfinale 1997 in Jerez konnte das Team nach der Kollision zwischen Michael Schumacher und Jaques Villeneuve doch noch einen Doppelsieg landen. Es war der erste Sieg in der F1 für den Finnen Mikka Häkkinen. Schließlich beendete das Team die Saison auf dem vierten Platz der Konstrukteurswertung mit 63 Punkten.

File:McLaren Mercedes MP4-12.jpg

 

Quelle: Wikipedia

Die Bauteile

Der Bausatz aus dem Jahr 1998 besteht aus 4 Spritzlingen, davon einer in silber, 2 in schwarz und einem in klar. Die profillosen Reifen sind aus Vinyl. Der umfangreiche Decalbogen enthält auch die Goodyear Schriftzüge und sogar die Aufkleber für die Lauffläche der Reifen, anstelle des "West" Schriftzug ist das entsprechende Enblem dabei. Es können beide Fahrzeuge, entweder von Mikka Häkkinen oder David Coulthard gebaut werden. Die Qualität ist gut, der Motor ist relativ detailliert.

  • s_P1000822
  • s_P1000823
  • s_P1000824
  • s_P1000825
  • s_P1000826
  • s_P1000827

 

Weitere Informationen

  • Status Modell: Ideen sammeln
  • Revell Farben "matt": 08, 09
  • Revell Farben "seidenmatt": 302, 382
  • Revell Farben "Metallic": 90, 94, 95, 99
  • Erhalten am: Montag, 24 März 2014
Gelesen 1008 mal Letzte Änderung am Montag, 18 Januar 2016 21:44

Medien

German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish

Suche

Wer ist online

Aktuell sind 140 Gäste und keine Mitglieder online

Anmelden

Kalender

« September 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Verzeichnis

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok