Montag, 29 Juli 2013 20:42

Hasegawa Lancia Delta HF 16v Sanremo Rallye

Boxart Boxart Hasegawa

Hasegawa Bausatz Nr. CR5

Das Original

File:Lanciaq delta 16v biasion.jpeg

Nach der Einstellung der Gruppe B musste Lancia einen neuen Wagen für die Werkseinsätze bei der seriennahen Gruppe A entwickeln, was auf Basis des Serien-Delta geschah. Auch die neue Wettbewerbsversion des Lancia Delta wurde in Turin bei Abarth entwickelt und gebaut, wie schon viele erfolgreiche Rallye-Fahrzeuge zuvor (z. B. Fiat 131 Abarth, Lancia rally 037, Lancia Delta S4). Der Delta HF 4WD war mit dem Zwei-Liter-Turbomotor ausgestattet und mit einem permanenten Allradantrieb versehen. Schon bei der Pre-miere zur Rallye-Weltmeisterschaft 1987 fuhr das Lancia-Werksteam mit Juha Kankkunen an der Spitze zu einem Doppelsieg. Die zur Homologation des Wagens erforderliche Straßenversion leistete 121 kW (165 PS) und war wie die damaligen Werkswagen (ca. 195 kW) noch mit einer schmaleren Karosserie ausgerüstet. Aber auch die Konkurrenz blieb nicht untätig. Daher erfolgten zur Saison 1988 weitere Modifikationen, um den Abstand zu wahren. Der Delta HF Integrale verfügte über acht Zentimeter breitere Achsen und ausgestellte Kotflügel, die diese beherbergten, sowie über einen neuen Turbolader, der die Leistung der Straßenversion auf 136 kW, die der Werksrennwagen auf knapp über 220 kW steigerte. Die einzige weitere bedeutende Änderung betraf die Bremsanlage: die hinteren Scheibenbremsen wurden vergrößert. Die Scheibenbremsen hinten besaß der Delta schon mit dem 1600 GT (66 kW) serienmäßig – in dieser Klasse damals keine Selbstverständlichkeit. Für die WM-Saison 1989 wurde der noch immer überlegene Delta HF Integrale erneut verbessert: Ein neues Schaltgetriebe, eine geänderte, hecklastigere Drehmomentverteilung, eine hydraulisch zu betätigende Kupplung (zuvor mit Seilzug) und schließlich der namensgebende 16-Ventil-Zylinderkopf ließen ihn beinahe unerreichbar der Konkurrenz davonfahren. Die Fahrzeuge des Rallye-Werksteams verfügten jetzt deutlich über 220 kW, die zivilen Versionen exakt 147 kW (200 PS), durch einen kleineren, schneller ansprechenden Lader stand bei jeder Drehzahl mehr Leistung bzw. Drehmoment zur Verfügung als beim Vorgänger. Die bestens bewährten Radaufhängungen wurden beibehalten. Da der neue Zylinderkopf höher war, musste die Motorhaube dem angepasst werden. Auch spätere Katalysator-Achtventil-Modelle besaßen die gewölbte Haube.

Quelle: Wikipedia

Der Bausatz

  • s_DSCN2688
  • s_DSCN2689
  • s_DSCN2690
  • s_DSCN2691
  • s_DSCN2693
  • s_DSCN2694
  • s_DSCN2695
  • s_DSCN2696
  • s_DSCN2697
  • s_DSCN2698
  • s_DSCN2699


Dieser Bausatz ist die Nr. 5 aus der Hasegawa Competition Rallye Serie, auch erschienen mit der Artikel Nr. 25005. Er besteht aus der Karosserie, 6 Sprtzlingen, Gummireifen, Stoffbögen für die Hosenträgergurte und Photoätzteile mit Haubenverschlüssen, Verschlüsse für die Hosenträgergurte, Lufteinlass und Spiegel. Es handelt sich um ein sogenanntes Curbside Modell, der Motor wird also nur von unten angedeutet. Viel Wert wurde auf die Gestaltung des Innenraum gelegt, welcher gut detailliert ist. Die Karosserie macht einen sehr guten Eindruck, selbst an de Schmutzfänger wurde gedacht. Allein die Verwendung der Photoätzteile erfordert Übung und daher ist der Bausatz wohl eher etwas für erfahrene Modellbauer. Über die Qualität der Decals, sie repräsentieren das Auto von Didier Auriol 1992, kann noch nichts gesagt werden Den Bausatz habe ich gebraucht gekauft und der Decalsheet scheint irgendwann einmal Wasser abbekommen zu haben. Die Anleitung ist einigermassen Verständlich und macht Farbangaben sowohl für Gunze Sangyo als auch für Mr. Color.

Weitere Informationen

  • Status Modell: Ideen sammeln
  • Erhalten am: Sonntag, 17 Januar 2016
Gelesen 893 mal Letzte Änderung am Sonntag, 17 Januar 2016 10:01

Medien

Kurzer Walkaround Youtube
German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish

Suche

Wer ist online

Aktuell sind 148 Gäste und keine Mitglieder online

Anmelden

Kalender

« September 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Verzeichnis

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok