Sonntag, 26 Mai 2013 21:15

Tamiya Honda S800 Racing

Boxart Boxart Tamiya

Tamiya Bausatz Nr: 24177

Das Original

 

File:S800 RSCrececar.JPG

Quelle: Wikipedia

In den frühen 1960er Jahren begann Honda sich in die Welt des Automobilrennsports zu wagen, nachdem sie für die Herstellung von Motorrädern schon viel Anerkennung erhalten hatten. 1962 stellte Honda bei der Japanischen Kraftfahrzeugmesse seine ersten vierrädrigen Fahrzeuge, den S360 und S500 vor. Aus einem fortschrittlichen, technischen Know-how Kapital schlagend, das sie bei Rennen um die Motorradweltmeisterschaft gewonnen hatten, konnte sich Hondas Aluminium VierzyIinder-DOHC-Motor einer nadelgelagerten Kurbelwelle rühmen. Das Spitzenmodell, der zweisitzige Sportwagen S800 gab sein Debut auf einer Automobilmesse 1965 und erschien im Januar des folgenden Jahres auf dem Markt. Seine hochdrehende Maschine war in der Lage, 70PS abzugeben, womit sie das leichtgewichtige Fahrzeug bis auf 160km/h beschleunigte. Unmittelbar nach der Vorstellung konnte man zahllose S800 bei verschiedenen Motorsportveranstaltungen beobachten, wo sie ihre enorme Leistung unter Beweis stellten. Darunter war der von RSC (Race Service Club) getunete S800 eine der erfolgreichsten Versionen. Seine Türen, die Fronthaube und der Kofferraumdeckel waren gegen solche aus Aluminium ausgetauscht und ein niedriges, glattflächiges Hardtop, speziell von RSC angefertigt, trug zur Verbesserung der Aerodynamik bei. Am Motor wurde ein eigens von RSC zur Leistungsverbesserung entwickelter Rennvergaser angeschlossen. Mit seinen vielen Erfolgen nicht nur auf heimischen Rennstrekken sondern auch in Übersee war der Honda S800 Racing eines der frühesten Beispiele von Hondas Erfolgen im Laufe der Motorsportgeschichte.

Quelle: Tamiya Bauanleitung

Die Bauteile

  • s_DSCN2957
  • s_DSCN2958
  • s_DSCN2959
  • s_DSCN2960
  • s_DSCN2961
  • s_DSCN2962
  • s_DSCN2963
  • s_DSCN2964


Der Bausatz erschien 1997 und ist die Nr. 177 aus der 1/24 Sports Car Series als Static Display Model Kit. Das komplette In- und Exterieur sowie der Motor werden nachgebildet. Folgende Teile sind in der Box enthalten:

  • 9332184: Karosserie
  • 9002615: A-Teile (schwarz) mit Bodengruppe, Rahmen, Seitenteile innen, Aufhängung, Armaturenbrett etc.
  • 9002616: B-Teile (gelb) mit Hardtop, Felgen, Auspuffanlage etc.
  • 9002617: C-Teile (aluminium) mit Motorteilen
  • 9002619: D-Teile (verchromt) mit Scheinwerfer, Scheibenwischer, Kühlergrillenblem etc.
  • 0000032: E-Teile (klarsicht) mit Scheiben
  • 1402369: Decals a mit roten Streifen etc.
  • 1402373: Decals b mit Startnummern, Sponsor etc.
  • 1422173: Metall-Transfer Honda-Schriftzüge etc.
  • 9402286: Reifenbeutel mit Vinyl-Profilreifen, Polycaps etc.
  • 1052383: 10-seitige Anleitung 

Die Bauteile haben eine gewohnt gute Qualität, es sind kaum Schlieren oder Grate vorhanden, die Chromteile sind etwas grob verchromt. Die Reifen sind super, ebenso die Decals und vor allem die Metall-Transfer-Sticker. Die Motorhaube lässt sich öffnen.  

 

Weitere Informationen

  • Status Modell: Ideen sammeln
  • Tamiya Farben "XF": XF-1, XF-8, XF-10, XF-11, XF-12, XF-13, XF-19, XF-27, XF-28, XF-54, XF-55, XF-69
  • Erhalten am: Sonntag, 19 Mai 2013
Gelesen 1092 mal Letzte Änderung am Samstag, 16 Januar 2016 18:33

Medien

German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish

Suche

Wer ist online

Aktuell sind 133 Gäste und keine Mitglieder online

Anmelden

Kalender

« September 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Verzeichnis

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok