Sonntag, 26 Mai 2013 21:11

Tamiya Fiat 500F

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Boxart Boxart Tamiya

Tamiya Bausatz Nr. 24169

Das Original

 

File:The frontview of FIAT NUOVA 500F.JPG

Bildquelle: Wikipedia

Etwa 20 Jahre lang, von den späten 1930ern bis in die 50er Jahre, produzierten viele europäische Automobilhersteller preisgünstige Fahrzeuge für die Durchschnittsbürger. Diese sogennanten “Volks-Autos" hatten einen fast für Jedermann erschwinglichen Preis und waren auf den Alltagsbetrieb zugeschnitten. Sie sollten in größerem Ausmaß Fahrräder md Motorroller ersetzen. Dem berühmten deutschen Volkswagen Käfer und dem französischen Citroen 2CV folgend, brachte die italienische Firma Fiat im Jahr 1957 ihren 500er oder “cinquecento" heraus. Dieser kleine Stadtflitzer beschränkte sich auf ein Minimum an Ausstattung, die ein Auto braucht. Durch seine kompakte Karosserie konnten sogar die vorne Sitzenden von ihrem Sitz aus die beschlagenen Heckscheibe wischen. Sein luflgekühlter Reihen-Zweizylindermotor hatte weniger als 500ccm Hubraum, und wenn es an das Befahren eines Berges ging, war er hoffnungslos untermotorisiert. Aber durch sein geringes Gewicht und seine Kompaktheit konnte der 500er im Stadtverkehr ganz or-dentlich mithalten. Seine straffe Federung zeigte in den Kurven wenig Seitenneigung, und seine Heckmotoranordnung bewirkte ein sportliches Fahrgefühl. Der Fiat 500 war konstruiert worden, um minimale Bedürfnisse zufriedenzustellen, aber die Italiener hatten das Gefühl, daß mehr in ihm steckte. Er verschaffte vielen ihre ersten Fahrerlebnisse, und schon das war mehr als Grund genug, ihn “Macchina di Popolo" zu nennen: das Volksauto in ltalien.

Quelle: Tamiya Bauanleitung

Die Bauteile

  • s_DSCN2941
  • s_DSCN2942
  • s_DSCN2943
  • s_DSCN2944
  • s_DSCN2945
  • s_DSCN2946
  • s_DSCN2948
  • s_DSCN2950
  • s_DSCN2951


1996 erschien erstmals dieser Tamiya Bausatz in üblich guter Qualität. Er besteht aus der Karosserie, 4 Spritzlingen, Gummireifen, Decals und Metalltransferstickern für die Typenbezeichnung. Der Motor und das Interieur sind gut detailliert, die Heckklappe lässt sich öffnen und das Auto ist sowohl offen als auch geschlossen darstellbar. Die Anleitung ist sehr übersichtlich, gut verständlich und enthält eine Tabelle aus der ersichtlich ist, wie das Modell in verschiedenen Variationen bemalt wird.

  • 9332173: Karosserie
  • 9002573: A-Teile (weiß) mit Unterboden, Seiteneteilen, Motorteile etc.
  • 9002574: B-Teile (schwarz) mit Interieurteilen etc.
  • 0552183: C-Teile (klarsicht) mit Fenstern etc.
  • 0552184: D-Teile (chrom) mit Scheinwerfer, Stoßstangen etc.
  • 0552185: E-Teile (chrom) mit Radkappen, Scheibenwischer etc.
  • 9402275: Reifenbeutel mt 4 Vinyl Profilreifen und Polycaps
  • 1402341: Decals
  • 1422162: Metal Transfer Sticker mit FIAT Logo
  • 1052366: 8-seitige Bauanleitung

Weitere Informationen

  • Status Modell: Ideen sammeln
  • Tamiya Farben "XF": XF-1, XF-2, XF-3, XF-7, XF-11, XF-12, XF-19, XF-20, XF-27, XF-28, XF-54, XF-55, XF-60, XF-69
  • Erhalten am: Dienstag, 14 Mai 2013
Gelesen 1005 mal Letzte Änderung am Samstag, 16 Januar 2016 18:38
German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish

Suche

Wer ist online

Aktuell sind 115 Gäste und keine Mitglieder online

Anmelden

Kalender

« Dezember 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Verzeichnis

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok