Mittwoch, 18 März 2015 15:23

Tamiya Williams F1 BMW FW24

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Boxart Boxart Tamiya

Tamiya Bausatz Nr. 20055

Das Original

Williams FW24

Bildquelle: Wikipedia

lm Jahre 1980 holte sich das Williams-Team den ersten je vergebenen Doppeltitel in der Konstrukteurs- und Fahrer-Wertung. In der Mitte der 80er verwendeten die Boliden von Williams Honda V6 Turbomotoren. Während der 90er setzte das Team Renault V10 Motoren ein. In der Zwischenzeit fiel das Team für einige Jahre in eine tiefe Krise und erst die Zusammenarbeit mit BMW im Jahr 2000 brachte das Rezept für neuerlichen und raschen Erfolg. Innerhalb von nur zwei Jahren war das Team WilliamsF1 nur hinter Ferrari etwas zurück, schließt aber rasch zu diesen auf. Trotz des Verlustes ihres Spitzenkonstrukteurs Adrian Newey baute das Team in sein vielversprechendes FW22 Fahrgestell den auf dem Stand der Technik befindlichen BWM-Motor ein. Diese glückliche Entwicklung wurde auch noch vom Können der Team-Fahrer J. Button und R. Schumacher fortgeführt, welche dazu beitrugen, dass Williams den 3. Platz in der Konstrukteurs-Wertung erreichte. in der 2002er GP-Saison fasste das Team den Sieg ins Auge, gestützt auf die Entwicklung des FW24 unter der Regie des Technischen Direktors Patrick Head und Chef-Konstrukteur Gavin Fisher. Zu den markanten Kennzeichen der einzigartigen Karosserie gehören zwei beilförrnige "border wings" an der Bodenplatte, die an der Stirnseite der seitlichen Pontons hervortreten. Der BMW P82 Motor des FW24 hob die Leistung bei einer Maximaldrehzahl von mehr als 19.000 U/min auf ein völlig neues Niveau. Aber nicht nur die Aerodynamik und Leistung waren die einzigen Dinge, welche den Williams an die Spitze brachten. Können war auch ein mitentscheidender Faktor. R. Schumacher und J-P. Montoya schafften beim GP in Malaysia den Zieleinlauf an eins und zwei. Montoya startete während der Saison 7 mal von der Pole-Position. Team WilliamsF1 beendete die Saison als 2. der Konstrukteurs-Wertung und Montoya und R. Schumacher nahmen in der Fahrerwertung die Plätze 3 und 4 ein.

Quelle: Tamiya Bauanleitung

Die Bauteile

Ein wunderbarer Bausatz aus dem Jahr 2003. Die Qulität der Bauteile ist über jeden Zweifel erhaben, die Detaillierung für den Maßstab 1:20 sehr hoch. Tamiya scheint hier geradezu ein Diorama zu fordern, so sind denn auch Böcke zum darstellen des Fahrzeug während der Wartung dabei. Sogar an an die geänderten Radnaben bei demontierten Rädern ist gedacht (Bauteile D14). Die Decals machen einen sehr sauberen Eindruck, lediglich fehlen auch bei diesem Bausatz wieder Carbonfibre Decals. Dafür sind Metall-Transfer-Sticker und Metallfolien beigefügt. Die Vinylreifen zeigen auf der Lauffläche eine kleine Naht, welche erst weggeschliffen werden muß.

Teileliste:

0602170 A-Teile (weiß)
0602171 B-Teile (weiß)
9002921 C-Teile (schwarz)
9002922 D-Teile (schwarz)
0000742 E-Teile (schwarz)
9002924 F-Teile (klar)
9402360 Reifenbeutel
9442023 Polycaps (4stk.)
1402502 Decals
1422253 Metal Transfer Sticker
1422209 Aluminium Sticker (silber/gold)
1402501 Reifendecals
1052567 12-seitige Bauanleitung

  • s_P1040690
  • s_P1040691
  • s_P1040692
  • s_P1040693
  • s_P1040694
  • s_P1040695
  • s_P1040696
  • s_P1040697

 

Weitere Informationen

  • Status Modell: Ideen sammeln
  • Tamiya Farben "X": X4, X6, X7, X8, X11, X12, X13, X14, X18, X21, X28, X31, X32, X34
  • Tamiya Farben "TS": TS26, TS29, TS30, TS42, TS51
  • Tamiya Farben "XF": XF-1, XF-16, XF-19, XF-24, XF-56, XF-57
  • Erhalten am: Mittwoch, 18 März 2015
Gelesen 603 mal Letzte Änderung am Dienstag, 19 Januar 2016 21:54

Medien

German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish

Suche

Wer ist online

Aktuell sind 137 Gäste und keine Mitglieder online

Anmelden

Kalender

« September 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Verzeichnis

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok