Samstag, 05 April 2014 23:17

Tamiya Ferrari F1-2000

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Boxart Boxart Tamiya

Tamiya Bausatz Nr. 20048

Das Original

Am 8. Oktober 2000 wurde die Suzuka Rennstrecke in Japan von Jubelstümlen und geschwenkten, roten Fahnen überflutet. Gerichtet waren die Ovationen an den Ferrari-Fahrer Michael Schumacher, als er auf dem ersten Platz liegend über die Ziellinie flog und so die erste Fahrerweltmeisterschaft für einen Ferrari-Fahrer seit Jody Scheckter 1979 sicherte. Als man 1999 die Konstrukteurs-Meisterschaft gewonnen hatte, richtete man bei Ferrari alle Anstrengungen auf das Herausbringen eines Boliden, der im Jahr 2000 im Stande sein sollte, beides, den Konstrukteurs-Titel und die Fahrerweltmeisterschaft zu gewinnen. Der neue F1-2000 enthielt viele Wesensmerkmale des F399, des Autos von 1999, wie etwa die hochgezogene Nase, die seitlichen Diffusoren und die Auspuff-führung. Ferrari brachte zudem einen neuen V-10 Motor unter der Bezeichnung 3000 Ferrari (Typ 049) heraus. Das Fahren überlies man Michael Schumacher und Rubens Barrichello. Schumacher gewann die drei Eröffnungsrennen der GP's von Australien, Brasilien und San Marino, femer das sechste, den GP von Europa, und das achte, den GP von Kanada. In den nächsten drei Rennen war er jedoch gezwungen, vorzeitig aufzugeben, daher übemahm nach dem GP von Belgien der McLaren-Fahrer Mika Häkkinen die Führung nach Punkten. Schumacher konterte jedoch und riss die beiden nachfolgenden GPs an sich, womit er den umkämpften Fahrertitel vor dem Japanischen GP in Reichweite hatte. Zwar wurde dieses Rennen anfänglich von Häkkinen angeführt, durch überiegtes Fahren und eine makellose Boxenarbeit verdiente sich Schumacher jedoch in der 37. Runde die Führung und damit letztlich schon die Meisterschaft dieser Saison, noch vor dem letzten GP in Malaysia. Auch dieses Rennen gewann er später noch und kam auf insgesamt 9 Siege in der Saison. In Verbindung mit dem einen Sieg von Barichello sicherte dies Ferrari die Konstrukteurs-Meisterschaft der Rennsaison 2000.

Die Bauteile

Dieser Bausatz erschien im Jahr 2000 und ist eine komplette Neuentwicklung. Die Qualität der Bauteile ist wie immer bei Tamiya hervorragend. Dieses mal legt Tamiya als besondere Highlights neben den Decals auch noch Metallfolie in Gold und Silber bei. Die sehr schönen Vinylreifen sind schon mit den Herstellermarkierungen bedruckt! Das Modell ist sehr gut detailliert, inklusive Motor. Mit den beiliegenden Decals können die Wagen Nr. 3 und 4 wie sie beim Grand Prix von Frankreich 2000 gefahren wurden dargestellt werden. Hier fehlten auch die Marlboro Aufkleber. Folgende Bauteile sind enthalten:

  • 0000372 A-Teile (rot) mit Spoilern, Karosserieteilen etc.
  • 0000373 B-Teile (schwarz) mit Unterboden, Motor, Auspuff etc.
  • 0000374 C-Teile (schwarz) mit Aufhängung, Felgen etc.
  • 0000375 D-Teile (rot) Karosserie
  • 0000376 E-Teile (klar) Rücklicht etc.
  • 9402322 Reifenbeutel mit 4 bedruckten Vinylreifen
  • 9442023 4 Polycaps
  • 1402443 Decals (a)
  • 1402444 Decals (b)
  • 1422209 Metallsticker
  • 1052435 10-seitige Bauanleitung

  • s_P1000944
  • s_P1000945
  • s_P1000946
  • s_P1000947
  • s_P1000948
  • s_P1000949
  • s_P1000950
  • s_P1000951

 

Weitere Informationen

  • Status Modell: Ideen sammeln
Gelesen 678 mal Letzte Änderung am Montag, 18 Januar 2016 21:47

Medien

German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish

Suche

Wer ist online

Aktuell sind 201 Gäste und keine Mitglieder online

Anmelden

Kalender

« August 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Verzeichnis

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok