Samstag, 17 August 2013 18:19

Tamiya Honda RS1000 Endurance Racer

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Boxart Boxart Tamiya

Tamiya Bausatz Nr. 14014

Das Original

File:Honda RS1000 in the Honda Collection Hall.JPG

Bildquele: Wikipedia

Motorrad “Endurance" Rennen wurde 1980 offiziell im Motorsport anerkannt. Honda war bereits seit vielen Jahren in dieser Sportart aktiv. Die Honda RCB Renner machten 1976 ihr Debüt und gewannen in diesem Jahr 7 von 8 Rennen und auch die Trophäe 4 Jahre hintereinander. Seit Anerkennung im offiziellen Sport, hauptsächlich werden diese Rennen in Europa gefahren - machte das Rennen in Suzuka  Japan diese Sportart international und Endurance Rennen werden von Jahr zu Jahr immer populärer. Die Rennen müssen mindestens Über 6 Stunden oder 1000 Kilometer gehen und pro Saison werden 10 Rennen gefahren. Das Bol d'Or 24 Suınden Rennen ist vergleichbar mit den 24 Stunden von Le Mans im Automobilsport. Das interessante an den Endurance Maschinen ist, dass diese normale Produktionsmaschinen sind. die man jeden Tag auf den Strassen sehen kann. Die RS1000 geht zurück auf die Honda RCB von 1976. Es folgte dann die CB750F im Jahre 1978. bei welcher Honda den Motor SOHC auf DOHC mit 16 Ventilen um-stellte. 1980 gefolgt von der CB900F. Die jetzige RS1000 ist auf 999cc aufgebohrt und bringt 150 PS. Der Motor ist luftgekühlt, hat 4 Zylinder und 16 Ventile DOHC. 1980 wurden von 7 Rennen bereits  3 gewonnen und dic RS1000 wurde auch Champion. Die 1981er Version hatte die gewohnte Aufhängung, aber auch die Anti-Nose-Dive Vorderradgabel. Kleine Verbesserungen wurden vor jedem Rennen gemacht, um die Maschine konkurrenzfähig zu halten. Die Verkleidung ist zum Schulz der Fahrer etwas grösser als die der Strassen-maschinen. Zum Bedauern Honda's wurde das Kawasaki Team der Weltmeister 1981, jedoch gewann Honda die 8 Stunden in Suzuka mit Baldwin/Aldana als Fahrer und auch die 24 Stunden von Bol d'Or.

Quelle: Tamiya Bauanleitung

Der Bausatz

Tamiya hat diesen Bausatz 1983 herausgebracht. Er besteht aus 5 Spritzlingen; einem Decalbogen; einem Beutel mit den Reifen, Schrauben und Vinylschläuchen und der verständlichen Anleitung. Die Qualität ist durchweg gut. Das Anbringen der Decals benötigt etwas Übung, durch die Entlüftungsschlitze in der Verkleidung ist hier genaues arbeiten und die Hilfe einer scharfen Schere nötig.

  • inbox
  • inbox2

Weitere Informationen

  • Status Modell: Ideen sammeln
Gelesen 1063 mal Letzte Änderung am Sonntag, 17 Januar 2016 12:47

Medien

German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish

Suche

Wer ist online

Aktuell sind 103 Gäste und keine Mitglieder online

Anmelden

Kalender

« Juni 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Verzeichnis