Sonntag, 20 Januar 2013 16:43

Tamiya Peugeot 205 Turbo16 Works Rally Car

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Boxart Boxart Tamiya

Tamiya Bausatz Nr.: 24054

Das Original

Peugeot 205 Turbo 16 (3).jpg

Bildquelle: Wikipedia / Jorjum

 

Nachdem das Westdeutsche Audi-Werk im Rallye-Sport mit seinem Allrad-Antrieb einen neuen Standard gesetzt hatte, wurde der ständig zugeschaltete Allrad-Antrieb immer mehr bekannt und viele Auto Hersteller arbeiteten daran, das System zu verbessern. Obwohl der Quattro im Gelände sehr schnell war, wurde befürchtet, dass er auf glatter Fahrbahn von normalen Fahrzeugen überholt werden könnte. Peugeot in Frankreich, die ihr erstes Auto mit Benzin-Antrieb bereits 1891 gebaut hatten, glaubten fest daran, dass die Antwort im Ausgleich der Antriebskraft des Autos liegen musste. Die meisten Zweirad Rallye-Autos hatten den Motor in der Mitte. Deshalb kam Peugeot mit dem Vierrad-Antrieb, der ständig zugeschaltet war. Der Wagen hat im Grunde einen Vorderradantrieb, wurde aber so radikal geändert, dass sogar die Silhouette verbessert wurde. Der Peugeot 205 Turbo 16 Rallye hat den Motor nunmehr in der Mitte, auf der rechten Seite des Chassis, dort wo normalerweise der rechte hintere Sitz war, direkt vor dem rechten Hinterrad. Mit einen 1775 ccm DOHC 4-Zylinder Motor mit 16 Ventilen, einem dreifachen KKK-Turbolader bringt der Wagen nunmehr 350 PS. Dieser Wagen überträgt seine Kraft über ein Getriebe zu einem Zentral-Differential, wo die Kraft dann auf die Vorderräder und auf die Hinterräder übertragen wird, man könnte es eher verteilen nennen. Eine Neuheit in diesem Fahrzeug ist das wechselbare Planetengetriebe, das die Drehkraft mechanisch auf die Vorder- und Hinterräder verteilt Das ermöglicht dem Peugeot, seine Kraft auf die verschiedenen Strassen anzupassen - auch im Rennen. Peugeot stellte den Wagen für die 84er Saison vor und erwartete ein Testjahr, aber Ari Vatanen gewann damit die 1000-Seen-Rallye und noch einige andere Rennen. Sofort gingen die anderen Mitbewerber daran, herauszufinden, wie man Peugeot daran hindern könnte, die 85er Rallye-Meisterschaft zu gewinnen. Peugeot aber beherrschte bereits die 85er Rallye, bevor sie begann, und wollte nunmehr die Fahrermeisterschaft mit Timo Salonen gewinnen. Rallyes sind die grausamsten Wettbewerbe im Automobil-Sport, aber gerade deshalb vielleicht die beste Prüfung für die Leistung eines Fahrzeuges. Geschwindigkeit ist nicht das Hauptziel aber sie beherrscht schon die Produktion, wie ein Fahrzeug über alle Strecken fährt Das Ergebnis schlägt sich wider in Form besserer und sicherer Fahrzeuge für den Käufer.

 

Weitere Informationen

  • Status Modell: Restaurationsbedürftig
Gelesen 618 mal Letzte Änderung am Montag, 11 Januar 2016 21:26

Medien

German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish

Suche

Wer ist online

Aktuell sind 73 Gäste und keine Mitglieder online

Anmelden

Kalender

« Juni 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Verzeichnis