Mittwoch, 03 Juni 2015 13:05

Revell Ferrari F1 2000

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Boxart Boxart Revell

Revell Bausatz Nr. 07223

Das Original

 

Der F1-2000 war der Formel-1-Rennwagen von Ferrari für die Saison 2000. Es war Ferraris 49. Formel-1-Wagen und mit Michael Schumacher als Fahrer das erste Fahrzeug der Scuderia mit Fahrertitel seit 1979. Der F1-2000 war direkt mit dem Vorjahresmodell F399 verwandt, erfuhr jedoch einige deutlich sichtbare Änderungen an der Karosserie. Im Gegensatz zum Vorjahr wurde das Fahrzeug insgesamt kantiger und zum Frontflügel hin mehr abfallend gestaltet. Entwickelt wurde das Fahrzeug von Rory Byrne. Ferrari verwendete einen V10-Motor eigener Entwicklung. Der Tipo 049 hatte einen 80°-Zylinderbankwinkel, wog 100 Kilogramm und leistete über 780 PS bei 18.000 Umdrehungen pro Minute (2000). Während der Saison wurden zwei Verbesserungen des Motors entwickelt und eingesetzt. Diese Motoren hießen Tipo 049B und 049C. Der 049C wurde auch in der nächsten Saison eingesetzt. Das Getriebe war ebenfalls eine Eigenentwicklung von Ferrari und hatte sieben sequenziell zu schaltende Gänge. Das Benzin wurde von Shell geliefert und die Reifen von Bridgestone. Der Wagen war komplett rot lackiert. Auf der Nase, dem Front- und Heckflügel und der Lufthutze war Werbung für den langjährigen Sponsorenpartner Marlboro angebracht. Auf den Seitenkästen wurde für den Benzinlieferanten Shell und für FedEx, Magnetti Marelli, Fiat und Tic Tac geworben. Nach dem knappen Saisonfinale im Jahr 1999 wollte Ferrari bezüglich Technik zu McLaren Mercedes aufschließen und nach langer Zeit wieder einen Fahrertitel holen, nachdem im letzten Jahr bereits der Konstrukteurstitel erreicht worden war. Das Auto erwies sich wie schon die Vorgänger als sehr konkurrenzfähig und konnte die in den Vorjahren überlegenen McLaren-Fahrzeuge dauerhaft schlagen. Michael Schumacher holte mit ihm seinen ersten WM-Titel für Ferrari. In der ganzen Saison fiel das Fahrzeug insgesamt neunmal aus. Mit 180 WM-Punkten gewann Ferrari außerdem den Konstrukteurstitel.

Quelle: Wikipedia

Die Bauteile

  • s_P1050513
  • s_P1050514
  • s_P1050516
  • s_P1050517
  • s_P1050518

 

Ein sehr einfach gestalteter Bausatz aus dem Jahr 2001. Revell hält sich bei den 1:24 Formel-1 Modellen mit Details zurück. 50 Bauteile (inklusive Reifen) reichen nicht für mehr. Das Beste sind sicher die Decals, hier sind sogar Carbon Aufkleber dabei, was zwar bei Revell, nicht aber bei anderen Herstellern üblich ist. Die Bauteile machen an sich wie oft bei Revell den Eindruck als sei alles zu "dick" geraten. Dies ist sicher auch dem für F-1 Modelle unüblichem Maßstab 1:24 geschuldet. Für Sammler aber ein schöne Ergänzung.

Der Baubericht

folgt nach Baubeginn

 

 

Weitere Informationen

  • Status Modell: Ideen sammeln
  • Revell Farben "glänzend": 04, 31
  • Revell Farben "matt": 09, 79
  • Revell Farben "seidenmatt": 302, 382
  • Revell Farben "Metallic": 90, 94, 99
  • Revell Farben "klar": 731
  • Erhalten am: Mittwoch, 03 Juni 2015
Gelesen 653 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 07 Oktober 2015 09:53

Medien

German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish

Suche

Wer ist online

Aktuell sind 86 Gäste und keine Mitglieder online

Anmelden

Kalender

« Mai 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

Verzeichnis