Donnerstag, 07 Mai 2015 00:00

Tamiya Mercedes-Benz 300SL

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Boxart Boxart Tamiya

Tamiya Bausatz Nr. 24338

Das Original

Mercedes-Benz 300 SL (1954–1957)

Bildquelle: Wikipedia / Lantus

 

Mercedes Benz ist ein Name der überall auf der Welt bekannt ist. Die deutsche Firma erfreut sich nicht nur einem hohen Ansehen als Hersteller von Luxusfahrzeugen, sondem auch als ruhmreicher Teilnehmer in der Geschichte des Motorsports. Nach den Erfolgen im Motorsport der 30er Jahre lebten die Rennerfolge nach dem zweiten Weltkrieg wieder auf, in einer Zeit des Erfolges welcher in der Vorstellung des 300SL (W194 Prototyp Rennwagens) im Jahr 1952 gipfelte. Die Form der zweisitzigen Coupé Karosserie wurden optimiert in umfangreichen Windkanalversuchen. Sie war montiert auf einem Rohrrahmen mit komplexen Formen, welcher geringes Gewicht und hohe Steifigkeit vereinte. Wie auch immer, was sofort ins Auge fiel, und bis heute auffällt, waren die berühmten „Möwenflügeltüren“ die nach oben geöffnet wurden, mit Scharnieren am Dach. Tatsächlich war diese meisterhafte Erfindung nicht nur der Schönheit geschuldet, sondem einfach erforderlich, da der Rohrrahmen die Nutzung von normalen Klapptüren verbot. Eine weitere Innovation war der 3 Liter 6-Zylinder Reihenmotor. Dieser war im Winkel von 45° eingebaut, um eine flache Fronthaube zu ermöglichen. Der Motor trug Solex Dreifachvergaser, welche zu einer Leistung von 145hp führten. Der 300SL (W194) bewieß seine Reife in der Saison 1952. Einem hochwertigen zweiten Platz bei der Mille Miglia folgten Siege in Bern, bei den 24h von LeMans, auf dem Nürburgring und schlussendlich bei der schauerlichen Carrera Panamericana in Mexico. Trotz dieser beeindruckenden Erfolge bewegte sich das Interesse von Mercedes Benz in die Welt der Fomel 1 und verlor den 300SL etwas aus den Augen. Der Mercedes Benz Vertreter in den Vereinigten Staaten kämpfte dafür, das Fahrzeug als Sportwagen zu produzieren. In Antwort auf diese Anforderung machte sich der deutsche Hersteller ans Werk und konnte den 300SL (W198) dem motivierten Publikum auf der New York Autoshow im Februar 1954 vorstellen. Das Fahrzeug erregte sofort Aufsehen der versammelten Haute Volé. Die Stahlkarosserie war etwas verfeinert, es gab Aluminiumtüren und einen Kofferraum. Die Motorhaube war noch weiter abgesenkt und hatte Doppelscheinwerfer. Vergitterte Luftaustritte waren in den vorderen Kotflügeln und es gab spezielle Kotflügelverbreiterungen über den Rädem. Das Fahrzeug hatte eine maßgeschneiderte, luxuriöse Innenausstattung. lm Gegensatz zu diesen Verbesserungen blieb das Fahrzeug nahe am Rennprototypen mit seinem innovativen Rohrrahmen und seinen unvergleichlichen Flügeltüren. Zugeständnisse wurden gemacht um das Einsteigen ins Fahrzeug zu eıieichtem: Die Lenksäule bewegte sich leicht nach vorne um mehr Beinraum zu bieten und ein kleiner Handgriff wurde an der A-Säule befestigt. Der 6-Zylinder Reihenmotor
hatte weiterhin drei Liter Hubraum und war wie beim Prototyp 45° geneigt eingebaut. Mercedes nutzte die Gelegenheit für einen Technologiewechsel: Die Vergaser wurden zum ersten Mal bei einem Benzinmotor in einem Serienfahrzeug durch eine Direkteinspritzung ersetzt. Die erhöhte Leistung von 215 PS ermöglichte eine erstaunliche Höchstgeschwindigkeit von 235 km/h und stellte sicher, dass der 300SL W198 ein Straßenfahrzeug wurde, das mehr als geeignet für die Rennstrecke war. 1400 Fahrzeuge wurden zwischen März 1955 und 1957 gebaut. 28 davon hatten eine Voll-Aluminium Karosserie. Der 300 SL bleibt ein Favorit unter den Sportwagen und viele heutige Liebhaber sehnen sich danach ihn in die Hände zu bekommen.

Quelle: Tamiya Bauanleitung

Die Bauteile

  • s_P1050361
  • s_P1050362
  • s_P1050363
  • s_P1050364
  • s_P1050365
  • s_P1050366
  • s_P1050367
  • s_P1050368
  • s_P1050369
  • s_P1050370

 

1977 brachte Tamiya den ersten Bausatz im Maßstab 1:24 heraus. 38 Jahre dauerte es also, bis die Japaner sich an diesen Traumwagen herangewagt haben. Das warten hat sich allerdings gelohnt, dies ist mit Abstand der beste 300 SL Bausatz auf dem Markt. Angefangen mit dem Gitterrohrrahmen, welcher extrem filigran ist. Diesen nachher unter der Karosserie zu "verstecken" ist fast schon zu schade. Der Motor ist ebenso fein detailliert und auch der Innenraum läßt keine Wünsche offen. Die Flügeltüren sind wie beim Original zu öffnen, soll das Modell mit offenen Türen dargestellt werden gibt es hierfür extra Teile. Auch die Motorhaube lässt sich genauso offen darstellen. Die Qualität der Bauteile ist, wie bei Tamiya gewohnt, extrem gut, nacharbeiten wegen Schlieren oder Sinkstellen sind fast gar nicht erforderlich. Die Angusspunkte bei den Chromteilen sind so gestaltet, dass nach dem abtrennen die fehlende Chromschicht nicht auffällt. Ein schönes Extra sind die Metall-Transfer-Sticker für die Mercedes Enbleme. Für die Fensterrahmen empfielt sich die Arbeit mit Bare-Metal-Folie. Ganz sicher kein Anfängerbausatz, sondern eher etwas für Liebhaber vieler Details. Hier legt Tamiya im Maßstab 1:24 erneut  die Messlatte etwas höher. Ein wundervoller, sehr Empfehlenswerter neuer Bausatz.

Teileliste:

19332419: Karosserie (weiß)
19000753: A-Teile (weiß) Flügeltüren, Motorhaube, Felgen etc.
19000754: B-Teile (alu) Motor, Innenraum etc.
19000755: C-Teile (schwarz) Gitterrohrrahmen etc.
19000756: D-Teile (chrom) Stoßstangen etc.
19000757: E-Teile (klar) Scheiben, Unterboden etc.
19402869: Reifenbeutel mit 4 Vinyl-Profilreifen
19442023: 4 Polycaps
14611011: Vinylmaschen
11402611: Decals
11422360: Maskieraufkleber
11422361: Metal-Transfer-Sticker
11053940: 10-seitige Bauanleitung
11053941: 4-seitige Hintergrundinformationen

Der Baubericht

folgt nach Baubeginn

 

Weitere Informationen

  • Status Modell: Ideen sammeln
  • Tamiya Farben "X": X1, X2, X7, X10, X11, X14, X18, X26, X27, X34
  • Tamiya Farben "TS": TS17, TS83
  • Tamiya Farben "XF": XF-1, XF-7, XF-9, XF-16, XF-55, XF-56
  • Tamiya Farben "AS": AS2
  • Erhalten am: Donnerstag, 07 Mai 2015
Gelesen 616 mal Letzte Änderung am Sonntag, 04 Oktober 2015 20:46

Medien

German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish

Suche

Wer ist online

Aktuell sind 100 Gäste und keine Mitglieder online

Anmelden

Kalender

« Februar 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28        

Verzeichnis