Sonntag, 02 März 2014 21:41

Tamiya Newman Porsche 956 '84 Le Mans 24h Race Winner

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Boxart Boxart Tamiya

Tamiya Bausatz Nr. 24049

Das Original

File:Porsche 956 yellow vr TCE.jpg

Bildquelle: Wikipedia / Stahlkocher

Die 24 Stunden von Le Mans sind auf der ganzen Welt bekannt als Nummer 1 der Langstrecken Rennen. 1984 konnte niemand einen Gewinner voraussagen, da das Porsche Werksteam nicht daran teilnahm. Die Italiener kamen mit dem Lancia Werksteam und weitere 14 Privatteams kamen mit ihren Porsche 956. Seit 1982 war der Porsche 956 der Wagen, den es zu schlagen galt, da alle Rennen dieser Klasse auf der Welt, nur von diesem Wagen beherrscht wurden. Der Newman Jeans Hersteller, Jacques Jaunet, sponserte das loest Racing Team, die einen 956 in den Farben weiss, gelb und schwarz fuhren. Nach 359 Runden und 4900,276 km wurde der Newman Porsche 956 mit der 84er Siegerflagge in Le Mans abgewunken. Der Porsche 956 wurde Langstrecken-Weltmeister mit 4 Siegen im Jahre 1982, gewann 9 von 10 Rennen im Jahre 1983 und auch 84 war er allen Anderen überlegen. Dies zeigte, dass die Porsche Werke mit dem 956 einen richtigen Siegerwagen hatten. Für diesen Gruppe C Renner wurde der bekannte, flache 6 Zylinder Motor mit DOHC und vier Ventilen pro Zylinder, natürlich luftgekühlt, aber mit zusätzlicher Wasserkühlung für die Zylinderköpfe, eingesetzt. Der Hubraum hat 2649cc und bringt 600 PS. Die Benzineinspritzung, das Wichtigste im Langstrecken-Rennen, wird vom Bosch-Motronic System gesteuert, hat Monitore für RPM, Motor-Temperatur, Turbo-Druck etc. und reguliert auch die Zündzeiten. Doppel-Zwischenkühler bringen die Hitze der Doppelturbo-Anlage herunter, die Zwischenkühler haben Wasser und Luftkühlung das bringt schon was. Das Chassis und der Rahmen ist eine für Porssche vollkommen neue, Monocoque Konstruktion. Die Karosserie besteht aus Aluminium, die Radaufhängung verträgt ohne Weiteres die 300 km/h. Die Bilstein Stossdämpfer sind gasgefüllt und die Federn aus Titanium. Jede Scheibenbremse, hat 2 Kaliber, jedes Kaliber 4 Kolben und garantieren volle Bremswirkung auch bei 300 km/h. 

Quelle: Tamiya Bauanleitung

Die Bauteile

Der Bausatz Nr. 49 aus der 1/24 Sportwagen Serie von Tamiya erschien im Jahr 1994 und stellt den Le Mans Sieger von 1984 mit den Fahrern Klaus Ludwig und Henri Pescarolo dar. Das Original ist der Kundenwagen vom Joest-Team mit der Fahrgestellnummer 117, ein 956B. Mit den Decals kann auch die Version des Wagen Nr. 8 dargestellt werden. Die mir vorliegende Wiederaufage enthält zusätzlich Maskierfolie für die Scheiben. In der Box enthalten sind folgende Teile:

  • 2-teilige Karosserie
  • A-Teile (gelb) mit Unterboden etc.
  • B-Teile (grau) mit Interieur, Felgen,, Bremsen etc.
  • C-Teile (grau) mit Motor etc.
  • D-Teile (klar) mit Scheiben etc.
  • Reifenbeutel mit Vinyl-Slickreifen und Polycaps
  • Decals & Maskierfolie
  • 8-seitige Bauanleitung
  • s_P1000296
  • s_P1000298
  • s_P1000299
  • s_P1000300
  • s_P1000325
  • s_P1000326
  • s_P1000327
  • s_P1000328
  • s_P1000330
  • s_P1000331
  • s_P1000332

 

Weitere Informationen

  • Status Modell: Ideen sammeln
  • Erhalten am: Mittwoch, 26 Februar 2014
Gelesen 952 mal Letzte Änderung am Montag, 18 Januar 2016 21:31
German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish

Suche

Wer ist online

Aktuell sind 80 Gäste und keine Mitglieder online

Anmelden

Kalender

« Juni 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Verzeichnis